Jugendlichen eine Perspektive geben

Wer wirklich hinter

Schloss Weiler steckt

 

 

 

Bessenbach. Um Schloss Weiler, dass zur Gemeinde Bessenbach gehört und an der Straße Richtung Waldaschaff liegt, ranken sich einige Mythen und noch viel mehr Gerüchte. Aber: Weder feierten dort arabische Ölscheichs regelmäßig ihre Gelage, noch gehört das Schloss irgendeiner Sekte und auch dass daraus ein Heim für schwer erziehbare amerikanische Kinder werden soll, ist ein Märchen. Wer steckt wirklich hinter Schloss Weiler? PrimaSonntag klärt auf.

 

Schloss Weiler wurde im 17. Jahrhundert vom Adelsgeschlecht der von Schönborns erbaut. Viele Jahre des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss von einer arabischen Familie bewohnt. Seit Herbst 2008 gehört das Anwesen der Harbor House Foundation, einem Jugendhilfeverein mit Sitz in der Nähe von Oklahoma City (USA). PrimaSonntag sprach mit Adam Jones, dem Präsidenten der Harbor House Foundation.

 

Herr Jones, ein Jugendhilfeverein aus Oklahoma und Schloss Weiler in Bessenbach - wie passt das zusammen?

Jones: „Das ist Zufall. Wir suchten in der Nähe von Frankfurt einfach ein großes, für uns geeignetes Gebäude, um ein Ausbildungs- und Seminarzentrum für unsere Jugendleiter hier zu schaffen. Nach langer vergeblicher Suche kamen wir über die Homepage www.castles-for-sale.com (deutsch: Schlösser zu verkaufen) auf Schloss Weiler.“

 

Und dann haben Sie einfach mal ein Schloss gekauft…

Jones: „Nein. Das ist eine längere Geschichte. Es gibt in den USA eine sehr große Handelskette mit über 400 Läden. Die beiden Söhne des Chefs dieser Firma waren vor vielen Jahren in einer Jugendgruppe meines Vaters. Mein Vater war zu der Zeit Jugendpastor in Florida und die beiden Jungs hatten ein paar Probleme. Die Jugendarbeit brachte die beiden wieder auf den ‚rechten Weg’. Darüber war der Konzernboss dankbar und stellte das Geld für ein Gebäude in Deutschland - also für Schloss Weiler - zur Verfügung.“

 

Wie teuer war denn Schloss Weiler?

Jones: „1,9 Millionen Euro. Aber wenn man weiß, dass diese Handelskette jedes Jahr hunderte Millionen Dollar für Einrichtungen mit sozialer Ausrichtung zur Verfügung stellt, ist das nicht so viel.“

 

Wie ist die Harbor House Foundation entstanden?

Jones: „Meine Eltern, Tom und Connie Jones, arbeiteten 25 Jahre als Jugendpastoren in Tennesee, Florida und Oklahoma. Schon in den 80er Jahren kümmerten sich die beiden um Jugendliche mit Problemen mit Drogen, Polizei, Familie… Daraus entwickelte sich eine erste soziale Hilfseinrichtung. In unserem Haus in Florida lebten nicht selten 15 bis 20 Jugendliche mit uns unter einem Dach. Eine rein private Initiative, die immer die Zusammenarbeit mit den Kirchen vor Ort suchte. Der nächste Schritt war ein größeres Haus in Oklahoma und der Start der intensiveren Arbeit mit den Teenagern. Die Jugendlichen sollen - immer unter christlichen Aspekten - soziale Verantwortung und Kompetenz lernen.“

Schloss Weiler 1908

Hier finden Sie uns


Weiler 1
63856 Bessenbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0171 3877956

0171 9582525

schlossweiler@online.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schlossweiler